Cochlea-Implantat Universitätsmedizin Mainz Healthcare Hackathon

Hackathon in Mainz: Buddy Healthcare entwickelt digitalen Behandlungspfad für Cochlea-Implantat Patienten

Die Universitätsmedizin Mainz (Deutschland) veranstaltete zum ersten Mal den Healthcare Hackathon am 05.-06. Juni. Das Projektteam von Buddy Healthcare nahm an dem Event teil und entwickelte in enger Zusammenarbeit mit der HNO-Abteilung (Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und Poliklinik) der Universitätsklinik einen digitalen Behandlungspfad für Cochlea Implantat-Patienten.


Sie fragen sich nun wahrscheinlich, was ist ein Healthcare Hackathon?
Medizinische Fachkräfte aus verschiedenen Bereichen und innovative Menschen (von StartUps) treffen sich und arbeiten gemeinsam in Teams, um unterschiedliche Herausforderungen mit denen Krankenhäuser konfrontiert werden zu lösen. Der Schwerpunkt des Healthcare Hackathons in Mainz war die Gesundheitsversorgung der Zukunft. Gleichzeitig wurde ein Treffpunkt für alle Beteiligten der digitalen Gesundheit geschaffen. Die Veranstaltung in Mainz war nicht nur ein Wettbewerb zwischen Teams, die neue Lösungen und Hilfsmittel entwickelt haben, die in der Zukunft von medizinischen Fachkräfte verwendet werden, sondern auch eine digitale Gesundheitsmesse, Workshops für Experten und Raum für StartUps zu vernetzen.

 

Buddy Healthcare nahm an dem Hackathon teil mit dem Ziel, die Herausforderungen der HNO-Klinik der Universitätsmedizin Mainz in Bezug auf die Betreuung von Patienten während des Cochlea Implantat-Behandlungspfades zu beheben. Im Gespräch mit Herrn Dr. med. Benjamin Ernst wurden folgenden Herausforderungen deutlich:

  1. Gibt es Möglichkeiten, Zeit einzusparen, die eine Krankenschwester oder ein Arzt für die Beantwortung von Fragen während der Patientenaufnahme benötigt?
  2. Wie können beantwortete Fragebögen sofort digitalisiert werden, sodass diese einfach von Ärzten eingesehen und evaluiert werden können?
  3. Wie kann sichergestellt werden, dass Patienten alle notwendigen Materialien, um bestmöglich für die Operation vorbereitet zu sein, erhalten?
  4. Wie können Patient Reported Outcome Measures (PROMs) und Patient Reported Experience Measures (PREMs) gesammelt und beurteilt werden?

 

Buddy Healthcare’s Projektteam hat zusammen mit den medizinischen Fachkräften der Universitätsmedizin Mainz folgende Lösung erarbeitet:

Die Universitätsmedizin Mainz gebrandete mobile Anwendung wird als White Label Lösung als Hilfsmittel zur digitalen Patientenbetreuung verwendet. Die Patienten erhalten in der mobilen App zeitgerecht Informationen, Anweisungen, Fragebögen im digitalen Format und Erinnerungen. PROMs / PREMs werden außerdem anhand der App gesammelt. Die mobile App unterstützt die Patienten in deren Vorbereitung auf die Operation und stellt alle benötigten Informationen rund um die Uhr zur Verfügung.

 

Wer ist nun der Endnutzer der App? Patienten, die sich auf die Cochlea-Implantat Operation vorbereiten, und Eltern, die ihr Kind auf den Eingriff vorbereiten, werden die App verwenden. Die App erhöht das Patienten Engagement, indem es dem Patienten ermöglicht wird eine aktive Rolle in seiner Behandlung einzunehmen.

 

Das Gesundheitspersonal der Universitätsmedizin Mainz wird ihr eigenes Dashboard erhalten zur Fernüberwachung von Patienten und zur Kommunikation mit den Patienten. Alle Formulare, PROM / PREM und andere Fragebögen stehen sofort im digitalen Format zur Verfügung, sobald ein Patient das Formular vollständig in der App ausgefüllt hat. Die Verwendung der mobilen Lösung wird den Arbeitsaufwand des Gesundheitspersonals reduzieren, indem weniger Telefonanrufe und weniger administrative Arbeiten notwendig sind, und zusätzlich wird den Patienten von heute, die an die Benutzung von Online-Services im täglichen Leben gewohnt sind, eine moderne Art und Weise der Kommunikation angeboten.

 

Die Plattform entwickelt bei Buddy Healthcare wurde während des Hackathons den spezifischen Bedürfnissen und Wünschen der HNO-Station der Universitätsmedizin Mainz angepasst. Das Projektteam von Buddy Healthcare hat in enger Zusammenarbeit mit Frau Kerstin Fiege, Frau Dr. med. Katharina Bahr und Herrn Dr. med Benjamin Ernst Materialien gesammelt, um gemeinsam den digitalen Hals-, Nasen- und Ohren-Behandlungspfad für Patienten, die sich auf eine Cochlea Implantat-Operation vorbereiten, zu gestalten.

 

Nach einigen Vorbereitungen und zwei Tagen intensiven Arbeiten in Mainz wurde die endgültige Dashboard- und App- Lösung in Form eines Pitches präsentiert.

 

1_facebook_NEW

 

LATES BLOG POSTS

LATEST NEWS